Donnerstag, 24 Mai 2018
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Was für eine Moral

Was für eine Moral 11 Nov 2016 08:58 #150

  • Kristian
  • Kristians Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 1
Liebe Fangemeinde!

Das gestrige Auswärtsspiel unserer Senioren beim SC Eintracht Berlin zählt zu den Spielen, die noch lange in Erinnerung bleiben werden:

Ohne etwaige Ambitionen fuhren wir in der Besetzung: Kristian, Putti, Hans und Jürgen (Hüttemann) zum ungeschlagenen Tabellenzweiten SC Eintracht Berlin. Die Gastgeber spielten in Bestbesetzung und hatten unter Anderem einen Spieler mit 1762 Live-PZ in Ihren Reihen. Die ersten beiden Doppel verliefen unglaublich spannend. Das Duo Kleinschrodt/Hüttemann war lange Zeit absolut gleichwertig, am Ende siegten die Hausherren denkbar knapp in 5 Sätzen. Kristian/Putti machten es genauso spannend. Nach fast 25 min konnten wir mit 14:12 im Entscheidungssatz siegen und somit ausgleichen.

1:1

In der ersten Einzelrunde oben hatten wir es sehr schwer. Meine Wenigkeit spielte gut, aber Ronny Falk hatte immer dann, wenn es eng wurde, die besseren Ballwechsel auf seiner Seite. So gewann er verdient. Putti gegen des Gastgebers Nr. 1 auch ohne reelle Siegchance.

1:3

Unser Ersatzmann Jürgen Hüttemann spielte gegen Ralf Schemmel sehr stark, viele tolle Ballwechsel, die ich persönlich so nie für möglich gehalten hätte (sorry Jürgen), brachten auch die anwesenden Eintracht-Spieler des Öfteren zur Verwunderung. Leider setzte sich im fünften Satz die Erfahrung des heimischen Spielers durch. Am nachbartisch spielte Hans ein tolles Match, nach verlust des ersten Satzes holte er sich danach die folgenden drei und somit uns einen wichtigen Punkt. Wir blieben also noch dran.

2:4

Kristian spielte gegen die Nr 1 der Gastgeber stark auf und gewann sogar Satz 1, aber danach reichte es leider für keinen weiteren Satzgewinn. Dafür aber Putti mit einer bärenstarken Leistung gegen Ronny Falk. 11:7, 11:7, 11:6 sagt alles.

3:5

"Kampfsau" Jürgen nun mit einigen spektakulären Bällen. Aber sein Gegner ließ sich nicht beeindrucken und siegte am Ende deutlich. Doch Hans war heute in einer sehr guten Verfassung. So kämpfte und spielte er seinen Gegner Ralf Schemmel in vier Sätzen nieder. Wir waren immer noch nicht geschlagen.

4:6

Und dann geschah das Unglaubliche: Hans/Jürgen siegten gegen Falk/Schemmel in drei(!!!!!) Sätzen 11:7, 11:9, 11:3. Die Gegner kamen überhaupt nicht ins Spiel, unsere Jungs spielten wie ein seit Jahren eingespieltes Doppel. Als dieses Doppel beendet war, stand es bei Kristian/Putti am Nachbartisch 11:4 nach dem ersten Satz für Eintracht Berlin..... Aber wer Kristian kennt, der weiß, dass ein Spiel gegen ihn erst dann gewonnen ist, wenn man drei Sätze gewonnen hat. Viele tolle Ballwechsel von Putti brachten mir auch mehr und mehr Sicherheit gegen das unliebsame Materialspiel der beiden Gegner. Als ich dann erfolgreich das Material angriff, drehten wir das Spiel. 12:10, 11:9, 11:6.

6:6

Was für eine unglaubliche Mannschaftsleistung!

Nach dem Spiel sind wir gemeinsam nach Hause gefahren und gegen 23.15 Uhr noch für 1 1/4 h ins Sixties eingekehrt. Ich kann Euch sagen, die Getränke haben uns Allen sehr gut geschmeckt!

Ein großes Dankeschön an Jürgen Hüttemann fürs Aushelfen.

Am kommenden Montag (14.11.) wollen wir nun in heimischer Halle den nächsten starken Gegner, den SSV Friedrichshain, ärgern. Vermutlich sogar in Bestbesetzung. LSC Olè!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Auch ohne Schnitt kann man Spiele gewinnen.......
Letzte Änderung: von Kristian.
  • Seite:
  • 1

Für LSC-Mitglieder:

Um vollen Zugang zum Forum, Fotos und anderen internen LSC-Infos zu erhalten, musst du dich einloggen.

Falls du noch keinen LSC-Zugang hast, kannst du dich als LSC-Mitglied hier registrieren.